Berufseinsteiger, Training, Evoleo, Talente, Mensch

BERUFSEINSTEIGER MIT POTENZIAL: WIE SIE DIE WEICHEN FÜR EINE LANGFRISTIGE BEZIEHUNG STELLEN

„Gesucht: Fachkraft für Lagertechnik, gerne Berufseinsteiger.“

Ja, so klingt das noch in der Stellenannonce. Wobei … tatsächlich klingt es in vielen Unternehmen noch lange darüber hinaus genau so. Da gibt es dann Frau Seiffert, die Spezialistin für Logistik, Herrn Winkler, den Fachmann im Bereich Sales, und Frau Weiß, die Auszubildende zur Bürokauffrau.

Fachliche Kompetenzbereiche hervorzuheben – vom Berufseinsteiger bis in die Chefetage hinauf –, das können Unternehmen. Aber wer steht denn eigentlich hinter diesen fachlichen Bezeichnungen? Was schlummert da unter dem Deckmantel der Berufsbezeichnung Wertvolles?

Leistung von Kindesbeinen an

Der Fokus in vielen Unternehmen liegt stark auf den Fähigkeiten und Skills ihrer Mitarbeiter beziehungsweise auf den Aufgaben, die diese im Betrieb erfüllen. Was darüber in Vergessenheit gerät, ist der Mensch, der sich hinter der jeweiligen Fachkompetenz verbirgt. Den scheinen viele Unternehmer und Führungskräfte kaum mehr wahrzunehmen.

Und das ist nicht ohne Grund so. Denken Sie einen Moment daran, wie Kinder heutzutage erzogen werden. Zu Beginn erfahren Sie eine überwältigende Unterstützung. Ob Sie nun den ersten Schritt tun, das erste Bild malen oder den ersten Satz sagen – die Erwachsenen unterstützen ihre Kinder liebevoll und freuen sich mit ihnen und für sie über ihre Entwicklung.

Dann folgt der Einstieg in die Frühförderung – und der Entwicklungsprozess schlägt schleichend eine Richtung ein. Es geht nicht länger um spielerisches Lernen und den Spaß daran. Es geht um Leistung. Die Kinder spielen Memory, um ihr Gedächtnis besser zu entwickeln. Sie lernen einen Reim, um englische Vokabeln zu verinnerlichen. Sie gehen zum Kinderturnen, um ihre motorischen Fähigkeiten zu trainieren und später im Schulsport mithalten zu können. Mit dem eigenen Können hat das wenig zu tun und eigentliche Talente werden nicht erkannt oder sogar weggeschoben.

Aus diesem Paradigma Leistung entsteht die Angst, die Kinder könnten nicht mitziehen, würden von der Gesellschaft abgehangen. Und diese Angst prägt sie bis ins Berufsleben. In die Unternehmen kommen daher junge Berufseinsteiger, die verinnerlicht haben: Wenn wir nicht leisten, werden wir ausgeschlossen und dürfen nicht mehr mitspielen.

Strahlende Berufseinsteiger

Die Folge: Auch noch im Erwachsenenleben kämpfen wir damit, dass wir im Laufe unseres Lebens den Kontakt zu uns selbst verloren haben. Wir spüren, dass wir etwas können, wissen jedoch häufig nicht, wo wirklich unsere Talente liegen. Die meisten haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben und sind unbewusst immer noch auf der Suche nach jemandem, der die Talente erkennt und aufs Spielfeld lässt – denn jeder will und kann einen Beitrag leisten.

Doch bisher wurden sie in der Schule Kompetenz- und Fachbereichen zugeordnet, ohne dass sich jemand darum bemüht hätte, ihre individuellen menschlichen Stärken und Fähigkeiten zu sehen, geschweige denn zu fördern. Das Schulsystem wurde für den Bedarf des letzten Jahrtausends entwickelt. Heute brauchen wir etwas anderes, in dem wir nicht englischen Rasen züchten, sondern das eine bunt blühende Sommerwiese hervorbringen könnte.

Und ich finde, diese Chance auf bunte und motivierte Berufseinsteiger, die blühen und sich entwickeln wollen, sollten Sie sich in Ihrem Unternehmen nicht nehmen lassen.

Menschen mit Potenzial

Was wäre, wenn Sie derjenige sind, der endlich das wirkliche Talent erkennt? Wenn Sie derjenige sind, der diesem jungen Menschen echtes Interesse entgegenbringt? Wenn Sie mit dem Mensch in Beziehung gehen? Sie haben die Chance, dieses Strahlen, den Kontakt zu sich selbst, bei jedem einzelnen Berufseinsteiger wieder zu aktivieren.

Seien Sie aufmerksam und zeigen Sie echtes Interesse an jedem Ihrer Berufseinsteiger. Erinnern Sie sich daran, dass vor Ihnen nicht nur die „Fachkraft für Lagerwirtschaft“ steht, sondern ein Mensch mit Stärken und Talenten. Und wenn Sie zuerst darauf schauen und in Beziehung gehen, erhalten Ihre Berufseinsteiger völlig andere Chancen für den Rest ihres Lebens – die Weichen werden komplett anders gestellt. Und das bindet sie an Ihr Unternehmen.

Denn überall, wo Sie Menschen sehen und wahrnehmen, kann etwas entstehen.

Simone Mäkelä
simone.maekelae@evoleo.de
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben